Jochen Acker ist neuer BDD-Vorsitzender

Montag, 15. Oktober 2012

Mitgliederversammlung wählte neuen Vorstand und beschloss Aufnahme von Jafra

Der neu gewählte BDD-Vorstand: Hans R. Adelmann (Tupperware), Norbert Milte (HAKA Kunz), Elke Kopp (Mary Kay), Matthias Hickmann (Vorwerk), Jochen Acker (Pierre Laforest), Lothar Klein (AMC, vorn) (v.l.n.r.).

Berlin, 15. Oktober 2012. Jochen Acker ist neuer Vorsitzender des Bundesverbandes Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD). Bei der Mitgliederversammlung des Verbandes am 10. und 11. Oktober 2012 in Berlin wurde er einstimmig gewählt. Er löst Dr. Christian Friege ab, der nicht erneut kandidierte. Jochen Acker, der Geschäftsführer des Weindirektvertriebs-unternehmens Pierre Laforest (einer Tochter der WIV Wein International AG) ist, kündigte an, die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers fortführen zu wollen. Schwerpunkte der Arbeit des Vorstands sollen die Gewinnung neuer Mitglieder für den BDD und die politische Interessenvertretung in Berlin und Brüssel sein. 

Als Stellvertreter wurden Dr. Hans-Robert Adelmann (Tupperware Deutschland) und Lothar Klein (AMC) im Amt bestätigt. Auch Elke Kopp (Mary Kay) wird dem BDD-Vorstand erneut angehören. Neu in das Vorstandsteam gewählt wurden Matthias Hickmann (Vorwerk) und Norbert Milte (HAKA Kunz)

Das Vorwerk-Tochterunternehmen Jafra wurde bei der BDD-Mitgliederversammlung zum 1. Januar 2013 als neues Verbandsmitglied aufgenommen. Das 1956 gegründete Direktvertriebsunternehmen für Kosmetikprodukte ist in 25 Ländern aktiv und hat weltweit etwa 550.000 Beraterinnen und Berater. 6.000 davon sind allein in Deutschland tätig. 


Die Pressemitteilung zum Download (PDF) 


Über den Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.    

Seit über vierzig Jahren setzt sich der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD) für die Interessen der Direktvertriebsunternehmen des privaten Konsumgüter- und Dienstleistungsbereichs ein. 1967 als Arbeitskreis „Gut beraten – zu Hause gekauft“ gegründet, haben sich die BDD-Mitglieder zur Einhaltung von Verhaltensstandards verpflichtet, die für ein faires Miteinander im Direktvertrieb sorgen. Im BDD sind 32 Unternehmen organisiert, die ganz unterschiedliche Produkte bzw. Dienstleistungen verkaufen. Dazu gehören z.B. Haushaltswaren, Reinigungsmittel, Bauelemente, Getränke, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetik- und Schönheitsartikel, Schmuck, Kerzen und Accessoires,  Heimtiernahrung sowie Telekommunikations- und Energiedienstleistungen.   


Pressekontakt:          

Evelyn Zschächner, Pressesprecherin          

E-Mail: zschaechner(at)direktvertrieb.de         

Fon: ++49 (30) 23 63 56 83