BDD sieht Nachbesserungsbedarf bei EU-Datenschutz-Grundverordnung

Mittwoch, 25. Juli 2012

Keine zusätzliche Bürokratie für Unternehmen

Der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD) unterstützt das Vorhaben der Europäischen Kommission das EU-Datenschutzrecht in den EU-Mitgliedsstaaten zu vereinheitlichen. Nach dem Willen der Kommission soll das durch die Verabschiedung einer Datenschutz-Grundverordnung geschehen, welche die 1995 in Kraft getretene Datenschutzrichtlinie ersetzen soll. Der BDD ist der Ansicht, dass durch eine Datenschutz-Grundverordnung Schranken für den freien Verkehr personenbezogener Daten zwischen den Mitgliedsstaaten beseitigt und ein einheitliches Datenschutzniveau in der EU sichergestellt werden könne. 

Zugleich sieht der Verband aber auch Nachbesserungsbedarf bei der konkreten Ausgestaltung des Vorhabens. In einer Stellungnahme an das Bundesministerium der Justiz macht der BDD unter anderem deutlich, dass das neue EU-Datenschutzrecht für Unternehmen keinen zusätzlichen Bürokratieaufwand bringen dürfe. Andernfalls würde eine EU-weite Ausübung der Wirtschaftstätigkeit deutlich erschwert. Ein freier Wettbewerb zwischen Unternehmen im europäischen Binnenmarkt sei nur möglich, wenn die Unternehmen ausreichend Möglichkeiten zur Kundenwerbung haben, so die Position des BDD. 


Die Stellungnahme zum  Download (PDF)


Über den Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.    

Seit über vierzig Jahren setzt sich der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD) für die Interessen der Direktvertriebsunternehmen des privaten Konsumgüter- und Dienstleistungsbereichs ein. 1967 als Arbeitskreis „Gut beraten – zu Hause gekauft“ gegründet, haben sich die BDD-Mitglieder zur Einhaltung von Verhaltensstandards verpflichtet, die für ein faires Miteinander im Direktvertrieb sorgen. Im BDD sind 32 Unternehmen organisiert, die ganz unterschiedliche Produkte bzw. Dienstleistungen verkaufen. Dazu gehören z.B. Haushaltswaren, Reinigungsmittel, Bauelemente, Getränke, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetik- und Schönheitsartikel, Schmuck, Kerzen und Accessoires,  Heimtiernahrung sowie Telekommunikations- und Energiedienstleistungen.   


Pressekontakt:      

Evelyn Zschächner, Pressesprecherin      

E-Mail: zschaechner(at)direktvertrieb.de     

Fon: ++49 (30) 23 63 56 83