Wettbewerbswidrige Aufkleberaktion gegen den Direktvertrieb gestoppt

Mittwoch, 08. Februar 2012

Die Städtischen Werke Kassel haben am 6. Februar 2012 eine Unterlassungserklärung abgegeben, keine Aufkleber mit der Aufschrift „Nein! Ich mache keine Haustürgeschäfte“ zu verteilen.

Diese Aufkleber sollten in Kassel an alle Haushalte verteilt werden.

Diese Aufkleber sollten in Kassel an alle Haushalte verteilt werden.

Berlin, 8. Februar 2012. Geplant war die öffentlichkeitswirksame Versendung der Aufkleber an alle Haushalte in Kassel. Die Wettbewerbszentrale sah in der Aktion eine gezielte Behinderung und Diskreditierung von Wettbewerbern im Energiebereich und hatte die städtischen Werke Kassel zuvor abgemahnt. Zuvor hatten schon das Polizeipräsidium Nordhessen Abstand von der ursprünglich gemeinsam mit den Stadtwerken geplanten Aktion genommen.

"Wenngleich der BDD das Anliegen gegen unseriöse Außendienstmitarbeiter vorzugehen unterstützt, so sind die Städtischen Werke Kassel mit der Aufkleberaktion doch weit über das Ziel hinaus geschossen", sagt BDD-Geschäftsführer Jochen Clausnitzer. "Es kann nicht sein, dass wegen einiger unseriöser Anbieter eine ganze Branche unter Generalverdacht gestellt wird." Der BDD leiste seit 1980 mit verpflichtenden Verhaltensstandards einen wichtigen Beitrag zu fairem Verhalten und höherem Verbraucherschutz im Direktvertrieb.

Mehr Informationen: www.wettbewerbszentrale.de


Über den Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V.    

Seit über vierzig Jahren setzt sich der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD) für die Interessen der Direktvertriebsunternehmen des privaten Konsumgüter- und Dienstleistungsbereichs ein. 1967 als Arbeitskreis „Gut beraten – zu Hause gekauft“ gegründet, haben sich die BDD-Mitglieder zur Einhaltung von Verhaltensstandards verpflichtet, die für ein faires Miteinander im Direktvertrieb sorgen. Im BDD sind 32 Unternehmen organisiert, die ganz unterschiedliche Produkte bzw. Dienstleistungen verkaufen. Dazu gehören z.B. Haushaltswaren, Reinigungsmittel, Bauelemente, Getränke, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetik- und Schönheitsartikel, Schmuck, Kerzen und Accessoires,  Heimtiernahrung sowie Telekommunikations- und Energiedienstleistungen.    


Pressekontakt: 

Evelyn Zschächner, Pressesprecherin 

E-Mail: zschaechner(at)direktvertrieb.de

Fon: ++49 (30) 23 63 56 83