Wichtige Information für Vertriebspartner: Deutscher Bundestag senkt Mindestbeiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung

Montag, 22. Oktober 2018

Ab dem 01. Januar 2019 sinken die Mindestbeiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung für Selbständige um mehr als die Hälfte von 432 Euro auf 192 Euro pro Monat.

Dies hat der Deutsche Bundestag am 18.10.2018 beschlossen.

- Gewinn bis 1.038 Euro/Monat: 192 Euro/Monat (keine Beiträge, wenn der Selbständige über den Ehepartner in der Familienkrankenversicherung mitversichert ist und weniger als 445 Euro monatlichen Gewinn realisiert)

- Ab 1.039 Euro/Monat: 18,5 Prozent des monatlichen Gewinns (nach alter Rechtslage hätten Selbständige bis zu einem Betrag von 2.336 Euro im Monat mindestens 423 Euro im Monat zahlen müssen)

Für selbständige Vertriebspartner wird der Sprung von einer nebenberuflichen Tätigkeit hin zu einer Vollzeittätigkeit deutlich einfacher. Die Einstiegsbelastung wird erheblich gesenkt. Ab einem durchschnittlichen Verdienst von monatlich 1.039 Euro werden Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung einkommensbezogen erhoben.

Mit der Gesetzesänderung wird einer wichtigen BDD-Forderung nach einer Senkung der Belastungen für Selbständige endlich Gehör geschenkt. Gemeinsam mit unserem Mitgliedern und anderen Verbänden hatte sich der BDD im Deutschen Bundestag in Berlin über zwei Jahre für diese deutliche Kostensenkung eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie hier und hier.